Theater

© Dr. Bernd Seydl

Zwischen September '17 und Mai '19 war ich als (Musik-)Theaterpädagog*In für die Sparten Musiktheater und Ballett am Staatstheater Cottbus.

Als freie MusikGameTheaterpädagog*In war ich u.a. für die Junge Deutsche Oper Berlin, die Bundesakademie für Kirche und Diakonie , die DreiEichCon, das Tanzhaus NRW, die GMK, Young Arts Neukölln und DaMigra e. V. tätig.

In der SZ 19/20 habe ich am art der stadt e. v. in Gotha das Musikobjekttheatergame: "'Tu' was du willst' oder 'Die verborgenen Wünsche der Dinge'" inszeniert: Ich zeichnete verantworlich für Regie, (Theater-)Gamedesign, Musik und performte auch selbst.

In der SZ 20/21 war ich vorallem im digitalen Raum tätig:

Als Spielleitung und Ästhetische Forscher*In bei dem faktorei:Projekt "UtopienSoundSuche. Ein digitales Hörspiel" am Theater Oberhausen - das dann am Ende eine utopische digitale HybridPerformance irgendwo zwischen Live-Let's Play, Pen&Paper und Twine - Game geworden ist.

Als Gesamtregie des bundesweiten "Hör.Forscher!"-Projektes des Netzwerk Junge Ohren, in Kooperation mit der Stiftung Zuhören und der PwC-Stiftung.

Als Theatermacher*In und Journalist*In habe ich mit&/für HAU Hebbel am Ufer im Rahmen des Projektes "Künstlerische Manöver für die digitale Gegenwart" eine dreiteilige Podcastserie selben Namens produziert.

Als Ästhetische Forscher*In habe ich mich im Rahmen einer #TakeCare -Forschungsresidenz (gefördert duch den Fonds Darstellende Künste ) mit/am FFT Duesseldorf mit interaktivem Storytelling im digitalen Raum, was Theaternerds von Gamenerds lernen können - und umgekehrt beschäftigt.

Gemeinsam mit Christiane Schwinge, Friedrich Kirschner und dem Studiengang Spiel und Objekt der HfS Ernst Busch habe ich bzw. haben wir, es leben die Künstlerischen Kompliz*Innenschaften, den zweiten Teil der digitalen Jahrestagung der Dramaturgischen Gesellschaft kuratiert, moderiert und vorallem : Gespielt.

À propos Künstlerische Kompliz*Innenschaften:

Unter dieser Überschrift lässt sich auch gut mein Spielzeitauftakt der SZ 21/22 fassen :

PLAY II PAUSE ein Klassenzimmer-TheaterGame zum revolutionären Potential der Pause für's/am Jungen DT.


tbc. ✨